Wednesday, 15 June 2016 06:44

Geschäftsmodelle für Selbständige sind überflüssig. Wirklich?

Rate this item
(0 votes)
Der Business Model Canvas Der Business Model Canvas
2014 war ich in Bangkok und fragte eine Köchin in einer Strassenküche, ob sie mir einen Schnellkurs in thailändischer Küche geben würde, indem sie mich mein Essen unter Anleitung selbst kochen lasse. Schon stand ich hinter der Feuerstelle. Ihre Tochter fotografierte mich dabei. Noch während dem Essen stellte ich die Fotos auf Facebook und hatte eine riesige Freude.
Darauf fragte ich die alte Dame, wieso sie dieses Erlebnis nicht allen Ausländern anbiete und dafür ein wenig mehr für das Erlebnis verlange.

Jetzt, im Mai 2016, als ich Bangkok wieder besuchte, stellte ich mit Freude fest, dass sie die Idee aufnahm. Wie es scheint mit Erfolg.

Sie hat gleich viel Aufwand, aber ein geringfügig höheres Einkommen, bei den finanziellen Verhältnissen einer Strassenköchin in Thailand nicht zu unterschätzen.

Das ist ein kleines Beispiel, wieso ein Geschäftsmodell nie überflüssig ist. Dabei spreche ich nicht von den veralteten, umfangreichen Geschäftsplänen, sondern von neueren Methoden, wie beispielsweise des Business Model Canvas von Alex Osterwalder (suehe Bild). Zu finden auf www.strategyzer.com

Auf einer A3 Seite werden alle relevanten Komponenten eines Geschäfts als Hypothese geplant, verifiziert und gelegentlich überarbeitet. Ich empfehle Euch sehr, mal einen Blick auf diese Methode zu werfen.

NACHTRAG: Als ich im August 2016 wieder da war, war die Dame weg. Hinter ihrem ehemaligen Standplatz ist eine riesige Baugrube. Schade, ich weiss nicht, wo sie hinzog. Für mich war es nämlich eine der besten Strassenküchen...

Leave a comment

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Twitter

e-startUP Philippinen

.

Interesssante Links

FInanzen: Gerold Schlegel
KMU Portal: Bundesverwaltung